1164
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-1164,stockholm-core-1.2.1,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-5.2.1,ajax_fade,page_not_loaded,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive
Hausanbau aus Holz mit großer Dachterrasse

Mehr Raum für neue Wohnideen.

Mit kreativen Lösungen reagieren wir auf den Wandel von Wohnbedürfnissen und den Wunsch nach mehr Wohnfläche. Ob als Anbau oder Aufstockung – ein neues Stück Zuhause beginnt immer mit einem guten Konzept.

Anbau und Aufstockung

Durchdacht geplante Hausanbauten erweitern nicht nur den Wohnraum, sie zaubern auch ein ganz neues Wohngefühl in die eigenen vier Wände. Wir setzen uns gerne mit unseren Kunden zusammen, besprechen Wohnideen und Wohnwünsche und entwickeln gemeinsam ein schlüssiges Gesamtkonzept.

Ein Atelier, ein Büro, ein Kinderzimmer mehr oder endlich mal ein ordentliches Gästezimmer – Wohnbedürfnisse wandeln sich im Laufe des Lebens, besonders wenn die Familie wächst. Wer Freiräume schaffen möchte, aber nicht umziehen will, denkt früher oder später über ein Anbauvorhaben nach. Im besten Fall wird durch einen Anbau das eigene Zuhause nicht nur erweitert, sondern gleich ganz neu erfunden. Gleichzeitig wird der Wert der Immobilie erheblich gesteigert. Mit einem geschickt geplanten Konzept lassen sich fast in jedem Garten oder auf jedem Dach viele Quadratmeter hinzugewinnen.

Die architektonischen Gestaltungsspielräume, die der moderne Holzbau bei Anbauten und Aufstockungen offeriert, sind riesig. Über die Gestaltungsform entscheidet letztlich die ästhetische und architektonische Vorliebe der Baukunden. Aufstockungen und Anbauten aus Holz können durchaus eine Putzfassade oder Klinker besitzen. Kombinationen mit Glasfronten, Stein oder Beton sind ebenso umstandslos realisierbar. Sehr beliebt sind Anbauten mit sichtbaren Holzfassaden, die als stilistischer Kontrapunkt zum Bestandsgebäude einen spannenden Akzent setzen.

Für eine Aufstockung aus Holz sprechen besonders die statischen Vorzüge der vergleichbar leichten Holzrahmenbauweise. Im Gegensatz zur massiven Bauweise aus Stein, die aufgrund des Mauerwerks ein hohes Eigengewicht mitbringt, geraten Aufstockungen in der Holzrahmenbauweise nur äußerst selten in Konflikt mit der Baustatik. Genau dies eröffnet Besitzern von älteren Häusern und Immobilien ganz neue Perspektiven für eine Wohnraumerweiterung.

Schritt für Schritt

Der Fahrplan für Ihren Hausanbau

Ein großer Garten ist vorhanden. Wie groß darf mein Anbau werden?

Nicht jedes Haus darf durch einen Hausanbau erweitert werden. Die Landesbauordnungen und der Bebauungsplan legen hier die Spielräume und Mindestabstände zum Nachbargrundstück fest. Vor jeder Planung müssen wir den konkreten Bebauungsplan prüfen.

Wird für einen Anbau eine Baugenehmigung benötigt?

Eine Baugenehmigung ist erforderlich, wenn ein Hausanbau eine bauliche Veränderung des Hauses und des äußeren Erscheinungsbildes darstellt oder in Verbindung mit dem Haus steht. Auch bei Eingriffen in die Substanz des Gebäudes oder bei baustatischen Änderungen ist die Absprache mit dem zuständigen Bauamt obligatorisch.

Was muss ich bei der Planung beachten?

Grundsätzlich sollte bedacht werden, dass für einen Anbau auch Erdarbeiten nötig sind. Bei einer Aufstockung entfallen Erdarbeiten natürlich. Ein guter Zugang zur Baustelle erleichtert die Arbeiten, da in den meisten Fällen schwere Maschinen und Kranfahrzeuge zum Einsatz kommen.

Wie hoch lässt sich ein Haus aufstocken?

Der Holzrahmenbau erlaubt aufgrund seines vergleichbar geringen Gewichtes in den meisten Fällen mindestens eine Etagenaufstockung, auch eine Etage plus Dachgeschoss ist vielerorts denkbar. Eine Überprüfung der Statik beim vorhandenen Gebäude ist aber immer notwendig. Die Anzahl der Geschosse, die Größe der Geschossflächen, Traufhöhen etc. hängen aber nicht nur von der Statik ab, sondern vor allem vom Bebauungsplan der jeweiligen Kommune. Auch bei einer Aufstockung gibt die örtliche Bauvorschrift maßgeblich die Rahmenbedingungen vor.

Muss ich während der Bauphase ausziehen?

Die Belastung für die Bewohner ist während der Bauphase bei einer Holzbauweise deutlich geringer als beim Massivbau. Durch die Vorfertigung der Wand- und Deckenelemente in unserem Werk verkürzt sich die Bauzeit vor Ort nach Abschluss aller Erdarbeiten auf wenige Tage. In den meisten Fällen ist ein temporärer Auszug nicht notwendig.

Anbau

Ein Anbau aus Holz lässt sich in nahezu jeder Architektur und Größe planen und bauen. Grenzen setzen bei Anbauten in der Holzbauweise meist nur die Grundstückssituationen und die geltenden Bebauungspläne. Bei unseren Anbauten setzen wir auf klimaschonende und nachhaltige Materialien und auf unsere jahrzehntelange Erfahrung. Ein ausgezeichnetes Wohnklima, eine hervorragende Dämmung und eine besonders kurze Baustellenzeit sind das Ergebnis.

Aufstockung

Für eine Hausaufstockung ist die Holzrahmenbauweise ideal. Der Holzrahmenbau ist statisch aufgrund eines relativ leichten Eigengewichtes im Vorteil. Bei einer Aufstockung tendieren Grundstücks- und Erschließungskosten gegen null, auch alle Versorgungsanschlüsse sind in der Regel vorhanden. Vor Ort auf der Baustelle verkürzt sich die Bauzeit durch die werksseitige Vorfertigung der Holzelemente enorm, was die Belästigung der Bewohner durch Schmutz und Baulärm erheblich reduziert.

Wohnraumerweiterung durch Holzanbau
Ein neues Wohngefühl zieht ein

Auf der Suche nach Ideen für einen Anbau oder für eine Aufstockung aus Holz? Schauen Sie sich doch einfach mal in unserer Referenz-Galerie um!

Referenzen

Planung

Bei einer Hauserweiterung sind unsere Planungs- und Arbeitsschritte ganz ähnlich wie bei einem Hausneubau. Als Ausgangspunkt aller Planungen dienen zunächst einmal die Ideen, Vorstellungen und Wohnwünsche unserer Baukunden. Aufgrund unserer reichen Erfahrung mit Hausanbauten können wir meist recht schnell die Machbarkeit eines Projektes einschätzen. Natürlich machen wir uns vor Ort bei einer Haus- und Grundstücksbesichtigung ein genaues Bild, um eine solide Basis für sämtliche Entwürfe, die Umsetzungsmöglichkeiten und für eine Kostenschätzung zu bekommen.